Menü
 Seitenmenü

Ausschreibung der Bewirtschaftung des historischen Gebäudes der APB als Informationszentrum „Hafen-Stadt“

You are here

Palma, 19/11/2019

Der spanische Staatsanzeiger (BOE) hat heute den Beschluss des Verwaltungsrates der Hafenbehörde der Balearen (APB) veröffentlicht, die Bewirtschaftung des historischen Gebäudes der Hafenbehörde am Alten Kai des Hafens Palma und dessen Umwandlung in ein Informationszentrum „Hafen – Stadt“ auszuschreiben. Der historische Sitz der APB befindet sich derzeit im Umbau, um einer öffentlichen Nutzung zugeführt zu werden. Die anschließende Bewirtschaftung erfolgt über eine Verwaltungskonzession.

Das künftige Informationszentrum wird über verschiedene separate Bereiche verfügen, um die Geschichte der Häfen und ihre Verbindung mit ihrem städtischen Umfeld zu vermitteln und einen soziokulturellen Treffpunkt für jedes Publikum zu schaffen. Einerseits sind Räume vorgesehen, die der APB vorbehalten sind, beispielsweise ein Zeitungsarchiv, eine Bibliothek, ein Sitzungsraum für den Verwaltungsrat und Ausstellungsraum rund um die Häfen von allgemeinem Interesse und die Leuchttürme der Balearen.

Andererseits wird der Konzessionär einen Mehrzweckraum betreiben, in dem das ganze Jahr über verschiedene künstlerische und gesellschaftliche Veranstaltungen organisiert und abgehalten werden, die sich an die breite Öffentlichkeit richten. Außerdem soll er einen mit dem Informationszentrum verbundenen Laden betreiben, dessen Hauptziel die Verbreitung der Hafeninformationen durch den Verkauf von Büchern, Katalogen und anderen Medien zur Förderung von Hafentätigkeit und -image ist. Schließlich wird es auch ein Restaurant und Café geben, die sich auf den zweiten und dritten Stock verteilen und etwa 630 m2 groß sein werden. Dazu gehören auch zwei Terrassen mit Blick auf die Kathedrale von Mallorca und die Bucht von Palma.

Der Konzessionär wird für die Instandhaltung, Reinigung, Überwachung, Kontrolle und Sicherheit der Anlagen ebenso verantwortlich sein wie für die Förderung der Besucherzahlen im Informationszentrum und im Ausstellungsraum der APB. Der jährliche Nutzungsgebühr, die es zu unterbieten gilt, beträgt 138.871,49 Euro, und die Laufzeit der Konzession maximal fünfzehn Jahre.

Bauarbeiten der APB

Die Bewirtschaftung des historischen Sitzes der APB erfolgt indirekt durch eine Konzession, die Umbauarbeiten des Altbaus werden von der APB durchgeführt. Der Auftrag dafür ging an das Unternehmen Acciona Construcción, wofür die entsprechende öffentliche Investition knapp 5,5 Millionen Euro beträgt. Das Bauvorhaben behält die Gebäudefassaden mit Ausnahme der Levante-Fassade bei. Diese wird durch ein großes Buntglasfenster ersetzt, das zugleich als Aussichtspunkt dienen soll. Das neoklassische Gebäude wurde 1940 errichtet und steht unter Denkmalschutz. Im Jahr 1955 wurde es auf das heutige 1.314 m2 große Grundstück erweitert. Die Sanierungsarbeiten wurden im Februar 2019 aufgenommen und werden voraussichtlich im Sommer 2020 abgeschlossen sein.

Zugehörige Dateien
 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 72

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.