Menü
 Seitenmenü

DIE APB BEGINNT MIT DEN ANGLEICHUNGS- UND VERBESSERUNGSARBEITEN DER SCHUTZMAUER AM DAMM VON BOTAFOC IM HAFEN VON IBIZA

You are here

Eivissa, 26/06/2019

Die Hafenbehörde der Balearen (APB) beginnt mit den Angleichungs- und Verbesserungsarbeiten der Schutzmauer am Damm von Botafoc im Hafen von Ibiza, nachdem sie das Projekt mit einem Budget von 854.983,54 Euro (ohne MwSt.) an das Unternehmen COPCISA, S.A. vergeben hat. Die Fertigstellung ist für Ende April 2020 vorgesehen.

Um den Betrieb der Arbeiten zu ermöglichen und die Sicherheit für Personen und Fahrzeuge zu gewährleisten, werden die bestehenden Parkplätze aus dem Tätigkeitsbereich verlegt und die Promenade hinter dem Leuchtturm gesperrt.

Es soll bedacht werden, dass der Damm von Botafoc im Hafen von Ibiza im Jahr 2003 gebaut wurde, um als Schutzdeich für diesen Hafen zu dienen. Nachdem die APB festgestellt hatte, dass dieser im Laufe des Jahres 2015 an besonders exponierten Stellen der Außenfläche Schäden aufwies, beauftragte sie das Unternehmen Centro de Estudios y Experimentación de Obras Públicas (CEDEX) mit der entsprechenden Analyse, um das Problem zu bewerten und die am besten geeigneten technischen Lösungen vorzuschlagen.

Auf diese Weise hat die APB auf der Grundlage dieses Berichts festgestellt, dass einige Bereiche des Schwimmstegs repariert werden sollten, wie es bei den Wandflächen und Trägerköpfen auf der Windseite (Außenseite des Damms) der Fall ist, während andere Bereiche entsprechenden vorbeugenden Schutzanwendungen unterzogen werden, da sie sich im Windschatten befinden.

Ebenso hielt die APB u.a. folgende Maßnahmen für notwendige Reparaturen: Abbau des Geländers, Abtragen und tiefgründiges Sanieren der Wandflächen, Verbundbewehrung mit einem Netz an Bohrungen zur Sicherstellung der Verbindung aller Teile des Damms, zusätzliche Verteilerbewehrung sowie Verschalung und Betonieren der vertikalen und horizontalen Wandflächen.

Schließlich werden in den jetzt beginnenden Arbeiten eine Reihe von Präventivmaßnahmen durchgeführt, wie z.B. die Auftragung eines Korrosionshemmers als Oberflächenschutz in Form einer Schicht aus Mörtel oder Mikrobeton, der aus einem Zement gefertigt wird, der gegenüber Meerwasser beständig ist.

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 71

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.