Menü
 Seitenmenü

Die APB wird den Hafen von El Molinar so umbauen, dass seine derzeitige Größe beibehalten und die Einbindung in das Stadtbild gefördert wird

You are here

Palma, 02/02/2018

Die Hafenbehörde der Balearen (APB) wird die Anlage von El Molinar im Hafen von Palma erneuern, und ihre derzeitige Größe beibehalten; Wasserfläche und das Dock der Hafeneinfahrt bleiben dabei unverändert. Ebenso wird die Anzahl der Anlegeplätze und das Klassifizierungssystem der bestehenden Boote und Schiffe beibehalten. Dies trägt dazu bei, dass die Intensität der Hafennutzung nicht erhöht wird und auch die Probleme der Zugänglichkeit und der Mobilität in diesem Stadtteil, die sich andernfalls ergeben könnten, nicht vergrößert werden.
 

Das neue Projekt des Hafens von Molinar wurde der Öffentlichkeit gestern auf der Konferenz im Palau de Congressos von Palma unter dem Titel „Die Zukunft der Yachtclubs auf den Balearen. Fortbestand der Konzession in den Häfen allgemeinen Interesses“ vorgestellt.

Wie der Leiter der Abteilung Infrastruktur Antoni Ginard dargestellt hat, beinhaltet das neue Projekt neben den Hauptvorhaben die Einbindung des Hafens von Molinar in eine Promenade und die Errichtung einer Schutzufermauer, die den Bürgern neue landschaftliche Perspektiven bietet und gleichzeitig als Aussichtspunkt funktioniert. Zusätzlich sieht die APB vor, die Häfen in die Städte einzugliedern und die Bürger an den verschiedenen Freizeitmöglichkeiten teilnehmen zu lassen, die die Häfen bieten können.

Ein weiterer Schwerpunkt dieses Projekts liegt auf der Infrastrukturinvestition im Seeschutz, die wenig bzw. sogar keine Umweltauswirkungen haben und wenige Ausgaben aufweisen. So bekommt der Hafen den Schutz, den die Hafenbehörde diesem immer und in all seinen Aktivitäten zugesprochen hat.

Schließlich wird bei diesem Umbau auch der soziale Aspekt des Hafens sichtbar: die Förderung der Nutzung und das Erlernen von Wassersportaktivitäten wie Segeln stellen weiterhin einen attraktiven Punkt für jeden Yachtclub dar.

Das Projekt wurde von dem Team bestehend aus MCVALNERA und Junquera Arquitectos entworfen, in dem anerkannte Ingenieure und Architekten zusammenarbeiten.

Die Hafeninfrastruktur verfügt über einen Investitionshaushalt von etwa 3 Mill. Euro, das vollständig von der APB getragen wird. Nach dieser Aktion, hat die APB vor die Verwaltung der Anlegeplätze einem sozialen Yachtclub zu überlassen.

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 47

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.