Menü
 Seitenmenü

Die Tourismus-Stiftung Palma 365 und die APB erfüllen den Informationsbedarf von Kreuzfahrtpassagieren, die im Hafen der Stadt ankommen

You are here

Palma, 22/10/2018

Die Stadträtin für Tourismus, Handel und Arbeit, Joana Maria Adrover, und der Vorsitzende der Hafenbehörde der Balearen, Joan Gual de Torrella, präsentierten heute Morgen das neue Tourismusbüro, das sich im Seeterminal Nr. 2 des Hafens von Palma befindet. Das Projekt ist das Ergebnis der Zusammenarbeit beider Institutionen. Es sei daran erinnert, dass die APB seit 2012 dem Stiftungsausschuss angehört.

Der Vorsitzende der Hafenbehörde betonte, dass die APB in den vergangenen Jahren bereits verschiedene Projekte in Zusammenarbeit mit der Stiftung durchgeführt hat und in diesem Jahr ihren Beitrag verbunden mit der Einrichtung dieser neuen Touristeninformationsstelle festgelegt hat. Das Projekt ist mit 73.000 Euro dotiert und soll Touristen, die über den Hafen nach Palma kommen, mit nützlichen Informationen versorgen. Das Unternehmen Mejora, Servicios y Proyectos Integrales SA (MESPISA) war mit den Bauarbeiten beauftragt.

Gual de Torrella hat auch darauf hingewiesen, dass die APB seit 2012 mehr als 16.000 Euro direkt in die Stiftung investiert und mehr als 280.000 Euro zu den Umgestaltungen im Hafen von Palma beigetragen hat. Dazu gehört z.B. die Installation von Unterständen zum Spenden von Schatten auf dem Weg des Wellenbrechers und der Zuschuss zu den Belegungs- und Verbrauchsquoten des WLAN-Netzes an der Uferpromenade von Palma.

Wie die Stadträtin erklärte, zielt diese Initiative darauf ab, Touristen von Kreuzfahrtschiffen individuellere und aktuellere Informationen zu liefern sowie zu einer Umverteilung der Touristenströme in der Stadt beizutragen. Das Büro wird auch touristische Aktivitäten anbieten, sowohl für Palma als auch für andere Reiseziele auf Mallorca. Insofern hat Adrover hervorgehoben, „dass wir bei der Verbesserung der Verwaltung vorankommen, den Empfangsdienst für Touristen und Bürger modernisieren und das Ziel der Stiftung stärken, die darauf ausgerichtet ist, die Wahrnehmung und das Außenbild der Stadt, die ein ganzjähriges Urlaubsziel ist, zu fördern.“ Dabei werde auf ein städtisches Angebot gesetzt, das vielfältig, wettbewerbsfähig und qualitativ hochwertig sei.

Das Büro wird in Übereinstimmung mit den von der APB geplanten Ankunftszeiten von Kreuzfahrtschiffen im Hafen von Palma geöffnet sein. Im Oktober wird das Unternehmen den Passagieren von rund 77 Kreuzfahrtschiffen, darunter beispielsweise die Norwegian Epic oder die AIDA Stella mit einer Kapazität von 5.500 Passagieren, einen touristischen Informationsdienst anbieten.

Adrover erinnerte auch daran, dass der Firma Eulen S.A. im vergangenen August eine Konzession für die Verwaltung dieser Tourismusbüros gewährt wurde. Palma verfügt derzeit insgesamt über drei Tourismusbüros, die sich an der Playa de Palma, im Parque de las Estaciones und im Parque de la Mar befinden.

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 72

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.