Menü
 Seitenmenü

JURY BEWERTET 13 BEWERBUNGEN FÜR DIE AUSSCHREIBUNG DES KONZEPTS DER STÄDTEBAULICHEN UMGESTALTUNG DES CONTRAMOLL-MOLLET IM HAFEN VOM PALMA

You are here

Palma, 06/09/2018

Die ernannte Jury hat sich heute getroffen, um über die 13 eingereichten Konzepte hinsichtlich der städtebaulichen Umgestaltung des Wellenbrechers Contramuelle-Mollet im Hafen von Palma zu beraten und sie zu bewerten. Im Zuge dieser ersten Sitzung hat man sich einen Überblick über die Bewerbungen verschafft und die Bewertungskriterien wurden erarbeitet.

Die 13 anonym eingereichten Bewerbungen wurden von den Jurymitgliedern, die für Ende September zur Verkündung der Entscheidung einberufen wurden, akzeptiert. Für den Vorsitzenden der Hafenbehörde der Balearen (APB), Joan Gual de Torrella, ist das Ziel der Ausschreibung des Vorentwurfs dieses Projektes, die beste Option für die Verknüpfung der Hafengebiete mit den Bedürfnissen der Stadt zu finden.

„Palma ist eine Hafenstadt, daher gehört der Hafen von Palma zur Stadt“, fügte Gual hinzu, der der Ansicht ist, dass es Orte gebe, die die Bürger nicht zum Verweilen einladen. Deshalb strebt diese Initiative „eine qualitative Veränderung an, damit der Contramuelle-Mollet zu einem Aufenthaltsort der Bürger wird.“

Joan Gual ist Vorsitzender der Jury. Weiterhin setzt sie sich aus APB-Technikern und Vertretern der Berufskammer der Bauingenieure (CICCP), der Balearischen Berufskammer der Architekten (COAIB), der Inselregierung Consell de Mallorca, des Stadtrats von Palma und des Schifffahrtsmuseums von Mallorca zusammen. Zur Jury gehören auch die renommierten Architekten Guillermo Vázquez Consuegra und Carlos Puente.

Guillermo Vázquez Consuegra, Architekt aus Sevilla, ist Honorarprofessor und Leiter der internationalen Architekturwerkstatt Catedra Blanca. Zu seinen Hauptprojekten zählen der Schifffahrtspavillon auf der Expo 92 in Sevilla, die Anordnung des Meeresufers von Vigo, das Meeresmuseum in Genua, der Kongresspalast von Sevilla und das luxemburgische Außenministerium.

Der aus Bilbao stammende Architekt Carlos Puente schloss sein Studium an der Technischen Hochschule für Architektur in Madrid (ETSAM) ab und ist derzeit als Lehrbeauftragter für architektonische Projekte an der ETSAM und bei der Universitätsstiftung San Pablo (CEU) tätig. Er war unter anderem für wichtige Projekte wie das Casa de las Conchas in Salamanca, den Palacio de Linares in Madrid und damit für den Hauptsitz des Casa de América und die Pharmazeutische Fakultät in Alcalá de Henares verantwortlich.

Hafen-Stadt

Die Konzeptausschreibung für die Umgestaltung des Bereichs des Contramuelle-Mollets im Hafen von Palma zielt auf eine Neuanordnung des Gebiets ab. Die bereits von der APB eingeleitete Integration des Hafens in die Stadt zum Wohle seiner Nutzer, Anwohner und Besucher wird fortgeführt. Der Wettbewerb ist mit einem ersten Preis in Höhe von 20.000 Euro, zwei zweiten Preisen mit 10.000 Euro sowie drei dritten Preisen mit jeweils 5.000 Euro Preisgeld dotiert.

 

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 66

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.