Menü
 Seitenmenü

Das Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos (ICCP - Verband der Bauingenieure) vergibt das Projekt zur Verbesserung der Umgebung des Hafens von Molinar

Die Hafenbehörde der Balearen (APB) hat eine lobende Erwähnung im Rahmen des Nationalen Preises Stadt und Gebiet „Albert Serratosa“.
Palma, 09/12/2021
Hafen-Stadt

Die Hafenbehörde der Balearen (APB) hat eine lobende Erwähnung im Rahmen des Nationalen Preises Stadt und Gebiet „Albert Serratosa“ für ihr Projekt zur Verbesserung des Hafen-Stadt-Umfelds und zur betrieblichen Verbesserung im Hafen von Molinar, im Hafen von Palma, erhalten.

Es handelt sich um eine Auszeichnung, die vom Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos und der Stiftung Fundación Caminos verliehen wird. Sie zielt darauf ab, Maßnahmen im Bereich Stadt und Gebiet bekannt zu machen und zu verbreiten, die zur nachhaltigen Entwicklung der Umgebungen beitragen, in denen sie integriert sind, sowohl in ihrer Konzeption als auch in ihrer Planung und Umsetzung.

An der Preisverleihung, die gestern in Madrid stattfand, nahmen Antoni Ginard, Leiter des Bereichs Planung und Infrastrukturen, und Víctor Darder, Leiter der Abteilung Entwicklung der Infrastrukturen, teil.

Verbesserungsprojekt

Die Verbesserung der Beziehung Hafen-Stadt konzentrierte sich auf die Erhaltung des Charakters des „kleinen Hafens“ und die Integration des Komplexes in das Viertel von Molinar und die dortige Promenade. Dabei wurden auch die Zäune, die die Beziehung zwischen dem Hafen und dem Viertel trennten, isolierten und behinderten, entfernt. Was die betrieblichen Verbesserungen anbelangt, so wurde die Größe der Schiffe, die aufgenommen werden können, begrenzt und der Wellengang im Hafenbecken verringert, wodurch auch die Wellenbedingungen an der Hafenmündung verbessert wurden.

Die Arbeiten, die an das Unternehmen ACSA, Obras e Infraestructuras, vergeben wurden, haben 20 Personen direkt in die Bauausführung einbezogen. Die zeitweilige Arbeitsgemeinschaft (UTE) Mc Valnera i Junquera Arquitectes war für den Beteiligungsprozess, die Gesamtidee und das Vorprojekt verantwortlich, während E3 Solinteg für die Ausarbeitung des Bauprojekts zuständig war. Schließlich leistete TYPSA technische Unterstützung für die Bauleitung.

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 106

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


Einloggen


Enter your Ports de Balears username.