Menü
 Seitenmenü

Die APB beauftragt MARINA ASMEN mit der Verwaltung der Liegeplätze und der Werkstatt am Poniente-Kai im Hafen von Maó

Der Verwaltungsrat der Hafenbehörde der Balearen (APB) hat den Vorschlag der Firma MARINA ASMEN, S.L.
Maó, 07/05/2021
Hafen-StadtSozioökonomische Entwicklung

Der Verwaltungsrat der Hafenbehörde der Balearen (APB) hat den Vorschlag der Firma MARINA ASMEN, S.L. als angemessene Lösung in der öffentlichen Ausschreibung für die Vergabe der Konzession für die Verwaltung der Liegeplätze und der Werkstatt am Poniente-Dock im Hafen von Maó ausgewählt.

Auf diese Weise wird eine Nutzungskonzession mit Einrichtungen für das Anlegen von Freizeitbooten, das Anlegen von Werkstattbooten oder Booten zum Verkauf auf dem Wasser und die Versorgung mit Wasser und Strom sowie optional Telefonie und Datenübertragung erteilt.

Die jährliche Höhe der Nutzungsgebühr beträgt 100.548,74 Euro und wird für einen Zeitraum von 2 Jahren gewährt. Die Erwerbsbeteiligungsquote wurde auf 4 % des Umsatzes festgelegt. Andererseits hat MARINA ASMEN eine Verbesserung der Raten in Höhe von 13.150 Euro angeboten.

Die Verwaltungskonzession schließt eine Gesamtfläche von 12.896 Quadratmetern (12.842 m² Wasserfläche und 54 m² auf Land) ein. Der Poniente-Kai wird über eine Anlegelinie von 273,15 Metern und fünf Abschnitte mit Liegeplätzen von jeweils 50 Metern verfügen.

An Land verfügt er über eine 10 x 2,50 Meter große Einzäunung für die Sammlung von Abfällen in Containern und einen Bereich, der mit Hilfsinfrastrukturen und Strom-, Entwässerungs- und Sanitäranschlüssen für den Anschluss an zwei vorgefertigte Module ausgestattet ist.

onexión a dos módulos prefabricados.

 
 

Neueste Nachrichten


  • Page 2 of 94

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.