Menü
 Seitenmenü

Die APB präsentiert die bahnbrechende Ausrüstung zum Einsammeln von Schiffsabfällen in den Häfen Eivissa und La Savina

Sie ist wendig, innovativ, hat keine Umweltauswirkungen und ist seit drei Wochen im Einsatz.
Eivissa, 10/11/2020

Heute Morgen wurde den Medien mit einer Demonstration die innovative Ausrüstung zur Reinigung des Wasserspiegels und zur Bekämpfung der Meeresverschmutzung in den Häfen Eivissa und La Savina präsentiert, die seit drei Wochen in Betrieb ist.

Der Delegierte der Hafenbehörde der Balearen für die Häfen Eivissa und La Savina, Ignacio Revilla Alonso, und die Ozeanographin und Meereswissenschaftlerin Noelia Sosa Puig von Patena, dem Unternehmenszusammenschluss, der den Zuschlag für die Dienstleistungen der Hafenbehörde der Balearen erhalten hat, haben die Präsentation der Anlage in den Einrichtungen des Hafens Eivissa durchgeführt.

Die Ausrüstung, die in ihren Lösungen und Innovationen weltweit und an der spanischen Küste einzigartig ist, besteht aus einem neuartigen solarbetriebenen Katamaran, einem halbstarren Hybridboot und einer modernen elektrischen Drohne, um besonders unzugängliche Gebiete zu erreichen.

Die drei Geräte sammeln das ganze Jahr über tagtäglich feste Abfälle und andere schwimmende und halb untergetauchte Materialien aus den Gewässern von Eivissa und La Savina auf und bieten eine maximale Reaktionszeit von 30 Minuten in Fällen von Verschmutzungsbekämpfung – in Form von Öl oder Grauwasser – sowie bei der Hilfeleistung in anderen Notfällen.

Das Team

Der Katamaran CatClean85, der zur Reinigung des Wasserspiegels entwickelt und mit geringer Umweltbelastung konstruiert wurde, ist zu 100 % elektrisch, steckerfertig und solarbetrieben und kommt ohne jede Art von Benzin- oder Dieselgenerator oder Lichtmaschine aus.

Mit einer Länge von 8,5 Metern kann er in beide Fahrtrichtungen navigieren und hat eine Batterielebensdauer von zwei Tagen (18 Stunden) bei einer Geschwindigkeit zwischen 2,5 und 3 Knoten. Mit der von seinen Solarpaneelen erzeugten Energie kann er jedoch bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 1,5 Knoten eine unbegrenzte Autonomie erzielen.

Das Sammelsystem für Kunst- und Schwimmstoffe besteht aus einer großen Schaufel, die bis etwa eine Tonne Abfall anheben und Gegenstände mit einer Größe von 10 Millimetern bis hin zu einem handelsüblichen Metallfass aufnehmen kann.

Sein geringer Tiefgang (0,5 m) ermöglicht es dem Katamaran, in flachen Bereichen und sogar mit Schlagseite zu arbeiten, ohne dass man den Eintritt von Sand fürchten muss. Die Anlage kann auch in schmutzigem Wasser und mit Produkten oder Flüssigkeiten betrieben werden, die für konventionelle Motoren schädlich sein können. Es besteht die Möglichkeit, ein Endlos-Absauggerät, wie eine Art Skimmer, zum Auffangen von Ölprodukten und anderen Substanzen zu installieren.

Die fast zwei Meter lange und etwa eineinhalb Meter breite Wasserdrohne – gleichfalls eine Art Katamaran – verfügt über einen Korb mit 250 Litern Ladevolumen für Schiffstrümmer und einer Autonomie von 8 Stunden. Die Drohne wurde so konzipiert, dass sie vielseitig einsetzbar ist und besonders schwer zugängliche zwischen Anlegestellen und Schiffen erreichen kann. Sie verfügt unter anderem über ein LCD-Display, eine 4G- und 2.4G-Fernsteuerung und kann sich bis zu zwei Kilometer vom Kontroll- und Steuerbereich entfernen. Ihr Dach ist mit stoß- und wetterfesten Solarpaneelen verkleidet, und sie verfügt über Kameras und Systeme künstlicher Intelligenz zur autonomen oder halbautonomen Nachverfolgung und Richtungsbestimmung.

Das halbstarre Reinigungsboot mit 7,6 Meter Länge eignet sich dank seiner flexiblen, sehr widerstandsfähigen Seitenwände an die Reinigung von Bereichen mit höherem Risiko. Sein Differenzierungsmerkmal ist sein Hybrid-Charakter, denn ein von zwei 48-V-Batterien gespeister Elektromotor zur Reinigung des Wasserspiegels in den Häfen verleiht ihm eine Autonomie von 18 Stunden. Am Bug befinden sich zwei große Reinigungskörbe, und alle Instrumente werden von einem Solarmodul oberhalb der Steuerkabine angetrieben.

Eivissa und La Savina

Die Häfen Eivissa und La Savina werden jährlich mehr als 44.000-mal von Schiffen angefahren und wickeln insgesamt fast fünf Millionen Passagiere ab (Angaben von 2019), sodass der alljährliche Passagierverkehr dem des Hafens Algeciras, der zur Überquerung der Straße von Gibraltar dient, entspricht.

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 95

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


  • 31/07/2021 - 00:00 to 08/08/2021 - 23:55

    Del 31 de julio al 7 de agosto en el Real Club Náutico de Palma. 

    Más información: regatacopadelrey.com

  • 05/09/2021 - 00:00 to 23:55

    5 de septiembre de 2021

    Olímpico

    Sprint

    Supersprint

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.