Menü
 Seitenmenü

Die APB vergibt die Ausarbeitung für das Bauprojekt der neuen Anlegeplätze und Esplanaden für den Fährverkehr am West-Dock (dique del Oeste) im Hafen von Palma

Das Projekt wurde an die zeitweilige Arbeitsgemeinschaft GPO-TYPSA Dique del Oeste für 1,65 Millionen Euro vergeben.
Palma, 05/05/2021
Technologie und InnovationSozioökonomische EntwicklungVerkehr und InfrastrukturHafen-Stadt

Die Hafenbehörde der Balearen (APB) hat die zeitweilige Arbeitsgemeinschaft GPO-TYPSA Dique del Oeste mit der Ausarbeitung des Basisprojekts, der Bauprojekte und der entsprechenden ökologischen Abwicklung für die neuen Anlegeplätze und Esplanaden für den Fährverkehr am West-Dock im Hafen von Palma in Höhe von 1,65 Millionen Euro beauftragt.

Zurzeit verkehren die Fähren im Hafen von Palma in drei Bereichen (Poniente-Kai, Handels-Kai und West-Dock). Die physischen Planungsstudien des Hafens von Palma zielen darauf ab, die Terminals für den Fährverkehr in einem einzigen Gebiet zu konzentrieren.

Daher hat der Verwaltungsrat der APB im März 2018 beschlossen, alle Fähren in das West-Dock zu verlegen, die Konzentration der Kreuzfahrtschiffe in den Paraires-Poniente-Kais und den Bereich der Handels-Kais für Schiffe mit festen Massengütern und für die Schiffsreparaturindustrie nutzbar zu machen.

Diese Umstrukturierung wird eine Großinvestition von mehr als 240 Millionen Euro in das West-Dock nach sich ziehen. Hier werden neue Esplanaden und Kais entstehen, an denen bis zu acht Fähren gleichzeitig anlegen können. Darüber hinaus beinhaltet die Maßnahme die Schaffung neuer Anlegeplätze und Esplanaden für den Fährverkehr in der ersten und zweiten Ausrichtung sowie für den Kai San Carlos des West-Docks.

Parallel zur Ausführung der Arbeiten wird die Verbesserung der Landzugänge - in Zusammenarbeit mit den übrigen beteiligten Verwaltungen und Organisationen - ebenso wie die nachfolgenden Aufbauten und Einrichtungen für die Nutzung und den Betrieb unter den besten Bedingungen der Effizienz durchgeführt.

Maßnahmen

Der aktuelle Investitionsplan der APB sieht bereits die folgenden Maßnahmen vor:

  • Neue Liegeplätze und Esplanaden für den Fährverkehr in der ersten Ausrichtung und für den Kai San Carlos und die Plattform im West-Dock des Hafens von Palma (ungefähres Budget: 135 Millionen Euro).
  • Neue Liegeplätze und Esplanade für den Fährverkehr an der zweiten Ausrichtung des Westdocks des Hafens von Palma (50 Millionen Euro).
  • Neue Hafenbahnhöfe und Stege für den Fährverkehr im West-Dock (50 Millionen Euro).
  • Entwicklung von Flächen und Straßen für die Fahrzeug- und Passagierzufahrt zum West-Dock (3,1 Millionen Euro).
  • Zufahrt zur Autobahn von Poniente vom West-Dock des Hafens von Palma (3 Millionen Euro).
 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 93

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


  • 07/06/2021 - 00:00 to 30/06/2021 - 23:55

    Exposición de las obras premiadas en el Centro de Historia y Cultura Militar de Baleares (C. Sant Miquel, 69 bis - Palma) del 7 al 30 de junio de 2021.

  • 20/06/2021 - 09:30 to 21/06/2021 - 13:55

    El CLUB MARATHON MALLORCA, con la colaboración de la Federació d’Atletisme de les Illes Balears y la promoción de Elitechip, organizará la séptima edición de la carrera de atletismo BAHIA DE PALMA,

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.