Menü
 Seitenmenü

Die Besichtigungen der Ausstellung der Seezeichen im Leuchtturm von Portopí im Hafen von Palma werden wieder aufgenommen

Francesc Antich und Jorge Nasarre sind kürzlich den Guides gefolgt, die den Besuchern die faszinierende Welt der Leuchttürme näher bringen werden.
Palma, 17/01/2022
150-jähriges JubiläumHafen-Stadt

Der Präsident und Direktor der Hafenbehörde der Balearischen Inseln (APB), Francesc Antich und Jorge Nasarre, besuchten kürzlich die kürzlich wiedereröffnete Ausstellung von Navigationshilfen am Leuchtturm von Portopí. Beide folgten den Erläuterungen der Guides, die sie während der gesamten Tour begleiteten.

Nach einigen Monaten der Feinabstimmung bietet die Ausstellung einige interessante Neuerungen, wie die restaurierte Laterne des Leuchtturms von Llebeig, die am Eingang der Ausstellung zu sehen ist, und ein Video, das den Prozess der Restaurierung und des Austauschs genau dieser Laterne zeigt.

Die Wiedereröffnung des Raums fällt mit dem 150. Jahrestag der APB zusammen, einem Jahr der Feierlichkeiten und des Ausblicks in die Zukunft, das die Öffentlichkeit für die Hafengebiete sensibilisieren soll.

Besuche zum Leuchtturm

Der Leuchtturm von Portopí befindet sich in einem Gebiet mit beschränktem Zugang, sodass Besuche nur nach vorheriger Reservierung möglich sind. Kostenlose Besuche können mittwochs bis freitags von 10 bis 15 Uhr und von 16 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr über diesen Link oder unter fardeportopi@portsdebalears.com / 662 418 163 vereinbart werden. 

Im Jahr 2004 öffnete die APB die Türen des Leuchtturms von Portopí für die Öffentlichkeit, eines der charakteristischsten Bauwerke im Hafen von Palma, ein Symbol der Stadt und der Geschichte des Seeverkehrs auf den Balearen. In diesem Jahr wurde der Leuchtturm von Portopí in einen Kulturraum umgewandelt, in dem die Ausstellung der Seezeichen, die den Besuchern die faszinierende Welt der Leuchttürme zeigt, dauerhaft untergebracht ist.

Die Ausstellung, die sich über zwei Etagen des ehemaligen Leuchtturmwärterhauses erstreckt, führt die Besucher in die Welt der maritimen Signaltechnik ein und macht sie mit der spezifischen Terminologie vertraut. Außerdem gibt es eine Sammlung von Optiken 2. bis 6. Ordnung, verschiedene Rotationsmaschinen und eine Erklärung der Entwicklung der maritimen Beleuchtung an den Küsten der Balearen. Schließlich lädt die Ausstellung zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein, um die Lebensbedingungen der alten Leuchtturmwärter und ihrer Familien kennenzulernen, die an extrem isolierten Orten lebten.

Zugehörige Links
Zugehörige Dateien
 
 

Neueste Nachrichten


  • Page 2 of 104

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.