Menü
 Seitenmenü

Eivissa und Palma, die ersten Häfen in Spanien, die einen Wasserreinigungsroboter in ihren Konzessionen einsetzen

Die Yachthäfen Marina Ibiza und Marina Port de Mallorca haben das Gerät, „Geneseas“, in Betrieb genommen, das im Wasser herumfährt und dabei ständig die Wasserqualität analysiert.
Palma / Eivissa, 26/07/2021
Umwelt und Verantwortung der UnternehmenTechnologie und Innovation

Als Pioniere in Spanien beim Erwerb dieses innovativen Geräts sind die Marina Ibiza und Marina Port de Mallorca als Einrichtungen der Gruppe IPM und IMG Yachthäfen, die auf die Pflege und Erhaltung der Umwelt ausgerichtet sind und ständig nach Möglichkeiten zur Verbesserung und Sensibilisierung ihrer Kunden suchen. Beide Unternehmen nutzen Konzessionen in den Häfen von allgemeinem Interesse in Palma und Eivissa.

Beide Yachthäfen haben gleichzeitig und zum ersten Mal in Spanien einen revolutionären Staubsaugerroboter in Betrieb genommen, der im Wasser herumfährt und schwimmende Abfälle, Mikroplastik und Kohlenwasserstoffe einsammelt, während er die Wasserqualität analysiert.

„Geneseas“, wie das Gerät genannt wird, kann mittels einer App so programmiert werden, dass es die gesamte Wasseroberfläche des Hafens abfährt und im automatischen oder manuellen Modus mittels einer Fernbedienung reinigt und treibende Abfälle beseitigt, wobei es einer Erfassungskapazität von 140 Litern hat.

Sein Betrieb ist auch an erneuerbare Energien angepasst, so dass seine Batterie zusätzlich zum konventionellen elektrischen Ladesystem durch Solarenergie über seine Solarzellen aufgeladen werden kann.

Dieses Gerät hat zwei Hauptfunktionen. Erstens, die Reinigung und Absaugung von Rückständen aus dem Wasser durch ein Absaugsystem von schwimmendem Mikro- und Makroplastik und Kohlenwasserstoffen auf eine sichere Art und Weise, mit einem recycelbaren Filter aus natürlichen Fasern. Zweitens, die Kontrolle und Überwachung der Wasserqualität, die Überwachung der physikalisch-chemischen Parameter des Wassers: pH, Temperatur, Leitfähigkeit, gelöster Sauerstoff, Redoxreaktion und andere Daten.

Alle diese Parameter werden in Echtzeit aufgezeichnet und dank des integrierten GPS-Systems geortet, sodass die Daten über die App leicht analysiert werden können.

Mit der Einbindung dieses Roboters zur Wasserreinigung fügen die Yachthäfen Marina Ibiza und Marina Port de Mallorca ihrem Programm zum Schutz der Umwelt und der Meeresumwelt eine weitere Maßnahme hinzu. Diese ist nicht nur revolutionär, weil sie das Wasser ferngesteuert reinigt, sondern auch, weil sie ein sehr nützliches Instrument zur Analyse der Wasserqualität in Echtzeit ist. Dies ist zweifellos ein großer Schritt nach vorne in den Bemühungen, die Flora und Fauna der Balearen zu schützen.

 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 96

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


No hay eventos próximamente

Einloggen


Enter your Ports de Balears username.