Menü
 Seitenmenü

Im Hafen von Eivissa findet eine Übung der spanischen Seenotrettungsorganisation (Salvamento Marítimo) zur Bekämpfung der Meeresverschmutzung statt

Während des Manövers wurden Barrieren gegen Verschmutzung in Echtzeit eingesetzt.
Eivissa, 16/11/2021
Umwelt und Verantwortung der UnternehmenVerkehr und Infrastruktur

Die Gewässer des Hafens von Eivissa waren Schauplatz einer neuen Übung des Integralen Seesicherheitszentrums Jovellanos (Centro de Seguridad Marítima Integral Jovellanos) zur Bekämpfung der Meeresverschmutzung. Während des Manövers wurde mit einer vermeintlichen Entsorgung von Dieselkraftstoff ins Meer gearbeitet, für den in Echtzeit Barrieren gegen Verschmutzung eingesetzt wurden. An der Übung nahmen verschiedene Einrichtungen des Hafens von Eivissa, wie die Lotsen und die Hafenpolizei, teil.

Salvamento Marítimo

Das Centro de Seguridad Marítima Integral Jovellanos in Gijón ist das Ausbildungszentrum von Salvamento Marítimo, dessen Ziel es ist, eine umfassende Ausbildung in den Bereichen Sicherheit im Seeverkehr, in Häfen und in der Industrie sowie in der Risikoprävention am Arbeitsplatz und im Kampf gegen die Umweltverschmutzung zu vermitteln. Seine Tätigkeit richtet sich in erster Linie an das Personal der Rettungsgesellschaft und an Fachleute aus dem maritimen Sektor, aber auch an Gruppen mit besonderen Bedürfnissen im Bereich der Sicherheit und des Umweltschutzes.

Zugehörige Links
 
 

Neueste Nachrichten


  •  
  • Page 1 of 98

Soziale Netzwerke


Kontaktformular


  • Für Beschwerden, Anregungen oder Informationsanfragen klicken Sie bitte diesen Link an

Terminkalender


Einloggen


Enter your Ports de Balears username.